Ralf Schotten

1972Geboren in Schopfheim (Baden)
1991 - 1997Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Freiburg
1997 – 1999Referendariat
1999 - 2000Rechtsanwalt in Koblenz bei Fromm, Vogt, Hannes
2000 - 2014Rechtsanwalt in Reutlingen bei Dres. Koeble, Donus, Fuhrmann, Locher, Schotten
ab 2015Rechtsanwalt bei Schotten und Partner, Freiburg / Tübingen


Schwerpunkte:

 
Veröffentlichungen/ Vorträge

  • Mitautor von Kniffka/Koeble, Münchener Prozeßformularbuch, Band 2, Privates Baurecht, 3. Auflage 2008
  • Kommentierungen zu DIN 18350 und DIN 18388 im Beck´schen VOB/C-Kommentar, Beck-Verlag / Beuth, 3. Auflage 2014
  • Mitautor von Grziwotz/Koeble, Handbuch Bauträgerrecht, 2004
  • Mitautor von Pelka, Beck´sches Wirtschaftsrechtshandbuch 2007/2008, Baurecht und Baumodelle Veröffentlichungen in Zeitschriften:
  • Schotten, Ralf: „Architektenvertrag: Wichtiger Grund zur Kündigung bei fehlerhafter Kostenermittlung?“, in: IBR 2001, 377
  • Schotten, Ralf: „Zur Frage der Wirksamkeit der formularmäßigen Vereinbarung einer Teilabnahme im Architektenvertrag“, in: BauR 2001, 1519
  • Schotten, Ralf: „Zur Einstandspflicht des Architekten für die Gesamtbaukosten bei vereinbarter Kostenobergrenze“, in: Festschrift für Koeble zum 65. Geburtstag, hrsg. v. Prof. Rolf Kniffka, Prof. Ulrich Locher, 1. Aufl. 2010


Dozententätigkeit:

Umfangreiche Dozententätigkeit, insbesondere in der Aus- und Fortbildung von Architekten- und Ingenieuren sowie zum Recht der öffentlichen Auftragsvergabe.


Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein
  • Arbeitsgemeinschaft Baurecht
  • Freiburger AnwaltVerein e.V.